Videobildmustergenerator Model 2235

  • CE Mark
Videobildmustergenerator
Hauptmerkmale
  • Übereinstimmung mit dem DisplayPort 1.2a-Standard
    • 4K x 2K bei 60/50 Hz - Unterstützt Pixelrate bis 600 MHz
    • Automatischer/ manueller Trainingsmodus
    • 1,62/ 2,7/ 5,4 Gbit/s pro Lane
    • 1/ 2/ 4 Links
    • 0/ 3,5/ 6/ 9,5 dB Preemphase
    • 400/ 600/ 800/ 1200 mV Swing-Level
    • MST (Multi Stream Transport)
    • DPCD-Analyse
  • HDMI-Unterstützung bis 300 MHz
    • 4K x 2K bei 24/30 Hz
    • 1080p 120Hz
    • 3D-Format mit 1080p bei 60 Hz (Frame Packing / Side-by-Side, Full)
  • 2 HDMI-Anschlüsse + 2 DisplayPort-Ausgänge
  • Analog-Unterstützung bis 300 MHz
  • Unterstützt HDCP-Funktion
  • S-Video/ CVBS/ SCART/ RGB/ Component/ D-Terminal-NTSC/PAL/SECAM-Standard
  • Digitale DVI-Frequenz von 330 MHz
  • EDID lesen / schreiben / vergleichen / analysieren
  • Unterstützt Musterscrollfunktion
  • Schutzschaltung für elektrostatische Entladung
  • USB-Anschluss an Vorderseite & Kontrollschnittstelle
  • Graphische Bedienungs- & Bearbeitungsoberfläche

Chroma 2235 ist ein programmierbarer Videobildmustergenerator, der unterschiedliche Standard-Analog-/-Digitalsignal-Ausgangsfunktionen aufweist. Das eingebaute Hochgeschwindigkeits-Grafikmodul ist in der Lage, Standard-Prüfsignale und -muster für Anzeigegeräte mit unterschiedlichen Auflösungen anzubieten, um die Anforderungen von derzeitigen und künftigen Multimedia-Anzeigegeräten in der Industrie in Bezug auf F&E und Prüfanwendungen zu erfüllen. Der Videobildmustergenerator unterstützt die derzeit modernste hochauflösende Multimedia-Digitalaudio- und -video-Übertragungsschnittstelle der HDMI- und DisplayPort-Spezifikation mit folgenden Funktionen:

  Unterstützt ultrahohe Auflösung von 4K x 2K

An der digitalen Schnittstelle unterstützt DisplayPort 600 MHz, HDMI 300 MHz und DVI bis zu 330 MHz (Dual-Link). An der analogen Schnittstelle werden Signale bis 300 MHz unterstützt. Der Signalausgang mit hoher Bandbreite unterstützt die Prüfung der neuesten Generation von Anzeigegeräten mit ultrahoher Auflösung von 4K.

  DP 1.2-Signalausgang im Standardformat

Unterstützt den DisplayPort 1.2-Standard mit HBR2- (High Bit Rate 2, 5,4 Gbit/s) Bandbreitenübertragung bis zu einer Auflösung von 4K x 2K bei 60 Hz. Unterstützt die MST-Funktion (Multi Stream Transport) mit einem DisplayPort-Ausgangstest von 4 Full-HD- (1080P) Monitoren in einem Durchgang. Die 3D-Funktion wird mit üppigen 3D-Testmustern umfassend unterstützt und dem Benutzer wird die Möglichkeit geboten, maßgeschneiderte 3D-Muster (Links-/Rechts-Bildertrennung im Bitmap-Dateiformat) herunterzuladen.

  Umfassende Unterstützung von HDMI-definierten Funktionen

Der 2235 ist mit den Funktionen HEAC (Ethernet/ Audio Return Channel) / Lipsync/ HDCP/ CEC/ EDID ausgestattet und unterstützt eine 24-/ 30-/ 36-Bit-Farbtiefe (RGB oder YCbCr) sowie den Farbstandard der neuesten Generation xvYCC/ sYCC601/ Adobe RGB/ Adobe YCC601.

  Multisignalanschluss für Simultanausgang

Der 2235 besitzt 2 HDMI-/ DisplayPort-Ausgänge, die mehrere Signale gleichzeitig ausgeben können, um die Prüfanwendungen für moderne Multiport-Anzeigen zu erfüllen.

Die vom 2235 bereitgestellten RGB- (BNC/ D-Sub) und Component- (YPbPr/ D-Terminal) Signale sind in der Lage, alle Arten von standardmäßigen Signalformaten auszugeben, um Anzeigegeräte mit herkömmlicher Analogschnittstelle zu prüfen. Das digitale DVI-Ausgangssignal unterstützt Dual-Kanal-HDCP, das für die Prüfung hochauflösender Anzeigen am geeignetsten ist. In Bezug auf TV-Signale ist der 2235 in der Lage, Signale auszugeben, die mit den NTSC-, PAL- und SECAM-Spezifikationen übereinstimmen, und auch CVBS- und Y/C-Trennsignalformate für BNC-/ S-Video-/ SCART-Ausgangsports zu unterstützen. Tests für spezielle TV-Funktionen wie Untertitel, V-Chip und Teletext werden ebenfalls unterstützt.

Chroma 2235 besitzt eine vollfarbige grafische Oberfläche und einen Speicher mit sehr großer Kapazität mit einer großen Anzahl an eingebauten, speziellen Prüfmustern, z. B. xvYCC, HDCP, E-EDID, Farbtiefe, CEC, Lipsync sowie von China festgelegte hochauflösende Testbilder, um Benutzern ein einfaches Verfahren zu bieten, Prüfergebnisse zu bewerten, Zeit für Produktionsverbesserungen zu sparen und eine kostengünstige Kontrolle umzusetzen. Neben der Bearbeitung am Bildschirm von eigenständigen Geräten kann mit der Fernbedienung gearbeitet und die Anwendungssoftware VPG Master zur Bearbeitung unterschiedlicher Testprogramme und Parameter genutzt werden. Seine anwenderfreundliche Oberfläche und seine umfassenden Prüffunktionen eignen sich optimal für Anwendungen in den Bereichen F&E, Produktionsprüfung und Qualitätssicherung in sämtlichen Videobranchen und dazugehörigen Industrien.


Produktanfrage

Alle Spezifikationen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden.
Auswahl
Modellnummer
Beschreibung

Videobildmustergenerator

Fernbedienung